Münzspaltereien

Ein interessantes Problem über das ich heute gestolpert bin: Für einen beliebigen Geldbetrag n – was ist die minimale Anzahl an Münzen, mit der man diesen Geldbetrag erreichen kann? Also zum Beispiel kann man ja 10 Cent als zehn einzelne Cent-Stücke, oder aber als zwei Fünf-Cent Stücke, oder als ein Fünf-Cent Stück und fünf einzelne Cent-Stücke darstellen, und so weiter. Für zehn Cent ist natürlich die minimale Anzahl an Münzen genau eine Zehn-Cent Münze. Aber wie löst man das Problem allgemein?

Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Code | Getaggt , , , , | Kommentare deaktiviert für Münzspaltereien

Palingenese

Alles geht, Alles kommt zurück; ewig rollt das Rad des Seins.
Alles stirbt, Alles blüht wieder auf, ewig läuft das Jahr des Seins.
— Friedrich Nietzsche

Alles kommt also wieder und wiederholt sich ständig. Auch dieser Blog kommt wieder. Ein Neuanfang nach Serverumzug und vier Jahren Pause. Aber warum? Einfach weil ich momentan wieder Lust habe zu schreiben. Zunächst, um für mich selbst zu dokumentieren. Was läuft. Was abgeht. Außerdem habe ich auch ein wenig Material. Nerdig, aber manchmal auch philosophisch. Vielleicht (vermutlich) auch bis zu einem gewissen Grad aus Eskapismus. Die eigene Wohnung ist ja erfahrungsgemäß nie so sauber wie zur Prüfungszeit, und meine Diss sollte eigentlich dringend geschrieben werden. So oder so versuche ich hier mal meine Gedanken etwas festzuhalten. Falls es dem ein oder anderen gefällt – großartig! Falls nicht, ziehe zumindest ich selber Nutzen daraus. Ob’s funktioniert weiß ich in einem Jahr. Oder zwei. Ist auch nicht wichtig… wichtig ist (wie bei allem im Leben) die Erfahrung, die man auf dem Weg mitnimmt, oder? :)

Veröffentlicht in Blog | Hinterlassen Sie einen Kommentar